Friederich-Kids-Cup 2018: Ein Volltreffer

Am letzten Wochenende fand in der Sporthalle der Realschule das 5. Handballspaßturnier des TuS Erkrath statt. Vor über 200 begeisterten Zuschauern spielten am Samstag folgende E- Jugendmannschaften um den begehrten Friederich-Kids-Cup:  CVJM Waldbröl; TV Biefang; Niederbergischer HC; HG Remscheid; TV Ratingen; SF 75 D’dorf und 2 Mannschaften des TuS Erkrath.

Handballspaßturnier: Das ist ein Wettkampf in drei Disziplinen. Aufgeteilt in Handball- und Menschenkicker-Turnier, sowie Modellautorennen. Es gibt jeweils eine Wertung die am Ende zusammengefasst wird. Es müssen  also nicht unbedingt die besten  Handballer den Pokal gewinnen.

Die Jungschiedsrichter Ben, Seraphin, Noah und Julian (alle leiteten ihre ersten Spiele)pfiffen um 10:30 Uhr pünktlich an. Es entwickelten sich tolle Spiele und Rennen.
Die Atmosphäre auf der vollbesetzten Tribüne war nicht zu überbieten, als gegen 15:30 Uhr der heimische TuS Erkrath 1 im Handballendspiel den TV Ratingen besiegte. Dritter wurde die Mannschaft der HG Remscheid. Einen guten 6.Platz erreichte überraschend der  TuS Erkrath 2 mit einigen jüngeren Spielern.
Beim Menschenkicker gewann ebenfalls der TuS Erkrath 1, vor Waldbröl und Biefang.
Zum Modellautorennen traten alle Kinder und Begleiter an. Die jeweils 4 besten Kids eines Vereins kamen in die Gesamtwertung. Die schnellste Mannschaft war der TuS Erkrath 2, vor Remscheid und Erkrath 1. Die Begleiter fuhren eine eigene Meisterschaft aus.
Scheinbar hatten sich die Erkrather auf der sehr glatten Bahn gut vorbereitet.
Gesamtsieger und damit Gewinner des Friederich-Kids-Cup 2018 wurde völlig verdient der TuS Erkrath 1 vor dem TV Biefang und dem TV Ratingen.

Bei der D-Jugend am Sonntag traten leider nur 6 Mannschaften an. Schade, dass zwei Vereine kurzfristig absagten. So musste Orga-Leiter Tom –Rippe alles schnellstens umplanen.
Um den Pokal bei der D-Jugend spielten: CVJM Waldbröl; HSV Wuppertal; TSV Norf; HG Remscheid; Mettmann-Sport und der TuS Erkrath.Wie bereits am Samstag, sollten auch hier drei Teildisziplinen absolviert werden.
Beim Handball siegte die HG Remscheid vor Waldbröl und Wuppertal.
Die besten Beine beim Menschenkicker hatten ebenfalls die Jungs aus Remscheid vor Norf und Waldbröl.
Am schnellsten auf der Strecke waren die Waldbröler vor Remscheid und Norf.
Dadurch gewann die HG Remscheid vor Waldbröl und Norf den Friederich-Kids-Cup 2018. Als guter Gastgeber hielten sich die Erkrather zurück und wurden fünfter.
Die Siegerehrung übernahm an beiden Tagen  der Handballjugendwart Rudi Weill. Er bedankte sich nochmal bei allen Helfern und Sponsoren. Anschließend bekamen alle Mannschaften einen Pokal und einen Handball sowie wertvolle Sachpreise. Für die Heimfahrt gab es dann noch eine süße Verpflegung.

Von den Vereinen, die zum ersten Mal  in Erkrath waren, hörte man nur großes Lob. So ein spektakuläres und gut organisiertes Turnier hätten sie noch nie mitgemacht. Diese Mischung der angebotenen Sportarten war für alle Kinder wieder ein Highlight vor der Meisterschaftssaison.
Dies war aber auch nur möglich dank der Mithilfe vieler Eltern und der Herren der Handballabteilung sowie dem Organisationstalent Tom-Rippe der die Spielpläne voll im Griff hatte.

Ein besonderer Dank gilt dem Rallye-Club Alt-Erkrath der einen wunderbaren, aber schwer zu befahrenen Parcours aufbaute. Die Strecke war sehr glatt und verlangte von allen viel Feingefühl.
Fünf Helfer waren an zwei Tagen von  7:00 Uhr bis 18:00 Uhr mit Auf-und Abbau beschäftigt,
um auf dem Schulhof Nürburgring Atmosphäre zu verbreiten. Die Kinder und Eltern dankten es Ihnen mit frenetischen Anfeuerungen und Jubel  bei den Endläufen. Dicht gedrängt verfolgten ca.300 Augen diesem Spektakel und ein sich überschlagener Ansager kam kaum gegen die Geräuschkulisse an.

Danke auch an die Fa. CELUMA für den  Aufbau des Menschenkickers und der Überlassung der Musikanlage.

Ohne den Hauptsponsor, der Wäscherei  Frank Friederich und vielen anderen Unterstützern und Helfern wäre das alles nicht möglich gewesen.

Danke an: REWE-Stockhausen; Stadtwerke Erkrath; Autohaus Joachim Hofmann; TimoCom; Bachstuben; Dachdecker Jörg Albert; Orthopädie-Schuhtechnik Büchel; S&D-Siebdruck; CELUMA; Rallye-Club-Alt Erkrath; U-80; Handball-Herren; sowie Wolfgang, Jörg, Benjamin und allen Eltern. 

Der Jugendleiter

Rudi Weill