Deutsche Meisterschaft der Schüler 2019 in Bielefeld

Deutscher Vizemeister 2019 Loukman El Karrouch

Am 27 September startete mit rund 600 Sportler die Deutsche Meisterschaft der Schüler 2019 des Deutschen Karate Verbandes ( DKV) in Bielefeld.  Auf sechs Tatamis wurden die Zuschauer in der Seidensticker - Halle Karate in der Disziplin Kata- Einzel, Kata - Mannschaft, sowie Kumite - Einzel präsentiert. Im Focus, der begehrte Titel des "Deutschen Meisters". Entsprechend hoch das Niveau der Athleten , die durch spannende Kämpfe nicht nur die Zuschauer beeindruckten. Mit am Start waren für den Karate Do-Erkrath Sienna, Lea und Frida in Kata, sowie Loukman und Ishag in Kumite. Im Kampf um den Titel des Deutschen Meisters in Kumite verlor Loukman knapp mit 1:2 und ist somit Deutscher Vizemeister 2019. Frida schied nach spannenden Vorkämpfen in Viertelfinale aus und belegte Ranglistenplatz 7.  Lea, Sienna und Frida, die zum ersten mal dabei waren, konnten sich im Kata-Team leider nicht gegen die starke Konkurrenz durchsetzen. Ishag der auch zum erstenmal in Kumite auf hohen Niveau kämpfte, konnte sich nicht platzieren. Überzeugte aber dennoch durch gute Techniken und Kampfgeist. Im kommenden Jahr werden die Titelkämpfe am 26 September in Berlin ausgetragen.
Wir gratulieren unseren Sportlern zu den hervorragenden Leistungen.

IMG 20190930 WA0021IMG 20190930 WA0012IMG 20190930 WA0015

IMG 20190930 WA0011IMG 20190930 WA0001

Internationaler Budokan - Cup 2019

Am 21.09.2019 fand in Bochum der Intern. Budokan - Cup 2019 statt. Unsere Athleten nahmen dieses Turnier als Gradmesser zur Deutschen Meisterschaft. Mit zwei ersten Plätzen, zwei zweiten Plätzen und einen dritten Platz waren alle mehr wie zufrieden mit diesem Ausgang.
Ilhalme startete nacheinander in zwei Katergorien. In der Masterklasse Frauen ab 35 Jahre belegte sie den 2. Platz. Um so mehr freuten wir uns über einen 1. Platz in der Leistungsklasse ab 18 Jahre. Genauso gut machte es Loukman  in der Katergorie Schüler U12 mit einem tollen 2. Platz, wo er ganz knapp im Finale mit 1:0 unterlag.  Weiter platzierte sich Ishag von Kampf zu Kampf bis ins Finale vor und wurde  mit dem 1. Platz belohnt. Dann freuen wir uns noch sehr über einen 3. Platz in Kata, den sich Frida in einer sehr starken Gruppe erkämpfen konnte. Jeweils einen 5. Platz in Kata einzeln erkämpfte sich Elena und Juma in Jugend U16.
Zum schluss lagen sich alle in den Armen und die Deutsche Meisterschaft kann kommen.

IMG 20190925 WA0006IMG 20190925 WA0008IMG 20190925 WA0009IMG 20190925 WA0010IMG 20190930 WA0022IMG 20190929 WA0006

Karate - Landesmeisterschaften

IMG 20190904 WA0005IMG 20190906 WA0000IMG 20190905 WA0004

Am Samstag den 31. August wurde in Hamm die Landesmeisterschaft NRW der Kinder und Schüler 2019 ausgetragen. Auf fünf Tatamis, von 10.00 Uhr - 18 .00 Uhr fanden die Wettkämpfe in Kata und Kumite statt. Insgesamt gingen ca. 300 Sportler aus fast vierzig Vereinen an den Start. Für die Schüler ging es um die begehrten Tickets zur Deutschen Meisterschaft am 28.09.2019 in Bielefeld. Der Einsatz unserer Wettkampfkinder, die trotz großen Ferien zweimal wöchentlich trainierten, wurde reichlich belohnt. Mit vier 2. Plätzen und einen 3. Platz haben sich fast alle zur Deutschen Meisterschaft qualifiziert.
Wir danken unseren Trainern und allen Eltern, ohne dies nicht möglich gewesen wäre.

  • Ishag Kumite U14 + 49 Kg  2.Platz  Landesvizemeister
  • Loukman Kumite U12 + Kg  2. PLatz  Landesvizemeister
  • Frida Kata U12   2. Platz  Landesvizemeister
  • Anna Maria Kata U10 2.Platz  Landesvizemeister
  • Lea, Sienna, Frida Team Kata U12  3. Platz

Wir, der Karate- Do Erkrath, gratulieren zu den hervorragenden Leistungen.

Deutsche Nationalmannschaft zu Gast beim Boxen

Die deutsche Tischtennis Nationalmannschaft war zu Gast beim Boxen.

Trainer Goran Brozovic trainiert normalerweise mit Profikämpfern wie Boxweltmeister Manuel Charr oder coacht die deutsche MMA Legende Björn Schmiedeberg. Da ist es umso überraschender, wenn Tischtennisspieler mit ihm in Verbindung gebracht werden.

Allerdings verbindet unseren Trainer eine langjährige Zusammenarbeit mit dem DTTB-Stützpunkt in Düsseldorf. Damals als Unterstützer von Dirk Huber bei der Vorbereitung der zukünftigen Topathlethen. Nach dem  Ruhestand von Dirk Huber wurde die Zusammenarbeit unterbrochen. Diese Pause hat Ralph Färber nun beendet.

Ralph Färber, ehemaliger Nationalschwimmer, arbeitet heute als Sportwissenschaftler am Olympiastützpunkt Hessen in Frankfurt am Main und ist seit 2008 Athletiktrainer des Deutschen Tischtennisbundes und betreut die deutsche Tischtennisnationalmannschaft der Herren.

Er kontaktierte den TuS Trainer und stellte unserem Boxtrainer seine Idee vor. Mit Begeisterung erarbeitete man gemeinsam ein aufwendiges Training mit spezifischen Schwerpunkten.

Ganz oben auf der Liste stand allerdings der SPAß! 

Die Topathlethen kamen sehr schnell und gut in das Trainingsprogramm rein und setzten die ungewohnten und neuen Übungen sehr gut um. In typischer Boxmanier brachte Goran Brozovic die Teilnehmer bis zu ihrer Schmerzgrenze. Diese gaben sich nicht die Blöße und hatten neben dampfenden Köpfen immer ein Lächeln im Gesicht. Ralph Färber nahm die Eindrücke auf und pushte seine Jungs.

Insgesamt hatten alle Teilnehmer sehr viel Spaß und Freude beim Training. Ralph Färber lobte seine Jungs für den tollen Kampfgeist und Goran Brozovic für das eindrucksvolle Trainingsprogramm. Zur Freude der Jungs wird Ralph Färber einige Übungen in seinem Trainingsprogramm einbauen. Einem erneutem Wiedersehen steht nichts im Wege....

Als Dankeschön gab es für Goran Brozovic ein Trikot der Nationalmeisterschaft mit allen Unterschriften. Dies wird natürlich in Ehren gehalten!

 

9602c204 610a 4502 9d4e 7be603e91f7f

4b2c88ee c356 47b3 8d4c e13bd0d64dd55edf97a8 cb54 4b4c b0eb 7a99c60f368b29eb7ab7 3b8c 4287 b333 135d726a364c

51a793da da69 409b addf 86d731558a05875e1b85 f76d 46cd 9ebb 1b60b3b676cf4474aa1b e9e7 4629 82f5 5231a87bb16b

55763d57 194a 4303 ae7c 4271b18b900ab0d750d4 eee9 4e9f 88fa 58c7e6bfb84bbdd676d4 7832 4e5f 9484 b2d36dff727e

d058f329 45fd 4aee 8b6d 9bed34217903d346e64e b071 4ad7 a5f9 b1f99c622c86d5971f8f b80c 4b25 81d9 d7bdbc1bf708

e6182b7b 225f 4fd8 8cfb 9112444cfd7afabc4a81 83f0 485d b71c 3a7721e9c8f1ffbba665 ff6c 4016 81ca 7f3c02333179

74a180be 5d1a 437d 9bb0 0835381ebdef

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hans-Jochen Gottschalk als langjähriger erster Vorsitzender verabschiedet; Harald Golsch ist sein Nachfolger

Die diesjährige Jahreshauptversammlung des TuS Erkrath stand ganz im Zeichen des Wechsels an der Vereinsspitze.

Der bisherige erste Vorsitzende Hans-Jochen Gottschalk hatte bereits im Vorfeld der Mit­gliederversammlung aus gesundheitlichen Gründen seinen Rücktritt erklärt. Im Rahmen einer kurzen Ansprache in der Versammlung erläuterte er den anwesenden Vereinsmitglie­dern nochmals, wie schwer ihm dieser Schritt nach fast zwanzig Jähren als Vorsitzender gefallen sei. Für seine aufopferungsvolle Tätigkeit dankten ihm die TuS-Mitglieder und die erschienenen Gäste (u.a. Bürgermeister Christoph Schultz) mit stehendem Applaus. Für seine Leistungen als Vereinsvorsitzender erhielt Hans-Jochen Gottschalk in diesem Jahr auch den Fritz-Woite-Wanderpokal verliehen.

Zum Nachfolger an der Vereinsspitze wählten die TuS-Mitglieder einen alten Bekannten. Mit Harald Golsch übernahm die Funktion des ersten Vorsitzenden jemand, der dieses Amt vor mehr als zwei Jahrzehnten schon einmal innehatte.

Zur neuen Hauptsportwartin wurde auf der Jahreshauptversammlung Maria Knigge ge­wählt.

Im Übrigen nahmen die Vereinsmitglieder wohlwollend den Bericht der Schatzmeisterin Sabine Wiza zur Kenntnis, wonach der Verein das Jahr 2018 mit einem Überschuss ab­schließen konnte.