Karate - Cologne Open 2023

Karate Do Erkrath triumphiert bei den Cologne Open 2023

Am vergangenen Wochenende nahm Karate Do TuS Erkrath an den Cologne Open 2023 teil - einem der größten Karate-Turniere in Europa. Mit 96 Vereinen und 13 Nationen, die insgesamt 553 Athleten aus Kumite und Kata auf die Matte brachten, war es ein beeindruckendes Event.

Das Karate-Team aus Erkrath trat mit großer Begeisterung und Energie an und konnte beeindruckende Leistungen erbringen. Besonders hervorzuheben sind Ishaq El Karouch und Loukman El Karouch, die beide den ersten Platz in ihren Kategorien erreichten. Ishaq El Karouch siegte in Kumite U18 -68kg, während Loukman El Karouch in Kumite U16 -70kg triumphierte. Obwohl Nicol Flor in ihrem zweiten Turnier keine Platzierung erreichen konnte, hat sie dennoch ihr Bestes gegeben und ihr Talent unter Beweis gestellt.

Trainer Herbert Büsing war mehr als zufrieden mit den Leistungen seiner Athleten und betonte, wie stolz er auf das Team sei. "Unsere harte Arbeit hat sich ausgezahlt. Die Karateka von Karate Do Erkrath haben großartige Ergebnisse erzielt und gezeigt, dass sie zu den Besten gehören. Es war eine Ehre, Teil eines solchen Wettbewerbs zu sein."

Wir gratulieren den Karateka zu ihren großartigen Leistungen und wünschen ihnen viel Erfolg für die Zukunft.

Tischtennissaison beendet

Mit vielen spannenden Spielen und knappen Entscheidungen ist im April die Saison der Tischtennisspieler des TuS Erkrath zu Ende gegangen. Da es in der nächsten Spielzeit zu einer Zusammenlegung der Spielbezirke Düsseldorf und Bergischer Kreis kommen wird, steht trotz des Endes der regulären Saison noch nicht für alle TuS-Teams fest, in welcher Spielklasse sie demnächst antreten werden.

Die 1. Mannschaft tat sich als Aufsteiger in die Kreisliga erwartet schwer und erreichte letztlich den Relegationsplatz. Gegen wen das Team um den Spitzenspieler Christian Vocks (29:3 Siege) beim Kampf um den Klassenerhalt antreten muss, ist aufgrund der Neueinteilung der Ligen in der kommenden Spielzeit noch offen.

Die zweite Mannschaft konnte sich in einem spannenden Saisonfinale am letzten Spieltag Platz 2 sichern, der zum Aufstieg berechtigt. In diesem Team wussten insbesondere Waldemar Witt (27:11 Siege) und das Doppel Katja Niekamp/Mathias Niehaus (10:3 Siege) zu überzeugen.

Die 3. und 4. Mannschaft traten jeweils in der 3. Kreisliga an. Sie belegten die Plätze 5 und 9. In der 3. Mannschaft war die Ausgeglichenheit der Spieler der größte Trumpf. Alle vier Stammspieler konnten mit leicht positiven Bilanzen aufwarten.

Erstmals seit einigen Jahren trat auch wieder ein TuS-Team in der Jugendliga an. Die Mannschaft um den erfolgreichsten Einzelspieler Mathyas Barsoum (23.:2 Siege) konnte auf Anhieb Platz 2 erreichen. Gleiches gelang dem Team im Übrigen auch im Pokalwettbewerb, wo man sich nur dem Pokalsieger aus Benrath geschlagen geben musste.

Ebenfalls aus Benrath kam der Pokalgewinner in der 2. Kreisklasse, dem sich die zweite Mannschaft des TuS geschlagen geben musste, nachdem man sich zuvor in mehreren spannenden Spielen für das Finale qualifiziert hatte. Das erste Herrenteam musste sich demgegenüber im Halbfinale des Kreisligapokals dem späteren Endspielsieger aus Unterfeldhaus-Millrath beugen.

Der TuS Erkrath sucht laufend nach neuen Spielern aller Spielstärken. Interessenten können sich beim Abteilungsleiter Dieter Vennen oder in der Geschäftsstelle des TuS Erkrath melden.

Turnen - Rheinische Seniorinnenmeisterschaften am 11.03.2023

Die diesjährigen Rheinischen Seniorinnenmeisterschaften im Gerätturnen fanden am 11. März 2023 in Bergisch-Gladbach statt. Diese Meisterschaften dienen gleichzeitig als Qualifikation für die Deutschen Seniorenmeisterschaften in Pirna am 13./14. Mai 2023.

Die Teilnehmerinnen turnten in verschiedenen Altersklassen ab einem Alter von 25 Jahren, die älteste Turnerin startete in der Altersklasse 65-69.

In der Altersklasse 50-54 nahm eine Turnerin des TuS Erkrath teil, Switlana Endrikat belegte hier den zweiten Platz. In der Altersklasse 60-64 starteten zwei Turnerinnen des TuS Erkrath, Marion Kern erturnte hier den 3. und Petra Kern den 2. Platz.

Siegerehrung AK50 (Foto: privat)
von links nach rechts: Switlana Endrikat (Erkrath), Katrin Ziepel (Troisdorf), Sandra Heger (Mülheim), Yvonne Schröter (Düsseldorf)

 

Siegerehrung AK60 (Foto: privat)
von links nach rechts: Petra Kern (Erkrath), Ursula Depré (Spich), Marion Kern (Erkrath)

Turnen - Hans-Fuchs-Pokal am 05.03.2023

Der Hans-Fuchs-Pokal ist ein Mannschaftswettkampf und fand in der Turnhalle des Schloss-Gymnasiums Benrath in der Hospitalstraße statt. In einer Mannschaft können bis zu 6 Turnerinnen gemeldet werden, davon turnen an jedem Gerät jeweils 4 Turnerinnen, von denen die drei besten Wertungen in die Mannschaftswertung eingehen.

Die Gerätturn-Abteilung hat diesen Wettkampf für den Turnverband Düsseldorf in der Hospitalstraße ausgerichtet und nahm mit einer Mannschaft in der sehr gut besetzten Wettkampfklasse 2 (2013 bis 2015) teil.

Unsere Turnerinnen hatten noch keinerlei Wettkampferfahrung und waren entsprechend aufgeregt. Sie erreichten den siebten Platz, was ein gutes Ergebnis darstellt, mit dem sie zufrieden sein können, da sie aufgrund der wenigen Trainingszeiten (ein- bis zweimal pro Woche) noch nicht so hohe Übungen turnen können.

 

Foto (privat): Von links nach rechts:

Emma Piper, Romy Hanten, Lara Isele, Lacey Böckamp, Madelaine Theißig und Zoe Kollat

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Insgesamt nahmen 16 Mannschaften in vier Altersklassen teil. Die Mannschaften turnten in zwei Gerätekreisen mit je 8 Mannschaften. Im Wettkampf 1 (2016 und jünger) gab es nur eine teilnehmende Mannschaft vom TSV Norf. Im Wettkampf 2 (2015 – 2013) nahmen acht Mannschaften teil, Sieger wurde hier die Mannschaft 2 der SG Kaarst, die Mannschaft des SFD’75 belegte den zweiten Platz und die Mannschaft 1 der SG Kaarst kam auf den dritten Platz. Im Wettkampf 3 (2012 – 2010) nahmen vier Mannschaften teil. Hier siegte die Mannschaft des SFD’75 vor TSV Norf und der SG Kaarst. Im Wettkampf 4 (2009 und älter) traten nur zwei Mannschaften an, der TV Jahn Kapellen 06 belegte den ersten Platz und der SV Rosellen den zweiten Platz.

In den Wettkampfklassen, in denen  mehr als drei Mannschaften geturnt hatten, wurde den ersten Mannschaften der Wanderpokal Hans-Fuchs-Pokal überreicht, im Wettkampf 2 ging er an die Mannschaft 2 der SG Kaarst, im Wettkampf 3 an die Mannschaft des SFD’75.

Turnen - Erfolgreiche Teilnahme am Einsteiger-Wettkampf am 19.11.2022

Nach zwei Jahren ohne Wettkämpfe nahmen drei Turnerinnen am Einsteiger-Wettkampf des Turnverbands Düsseldorf in der Dreifachturnhalle in Neuss –Allerheiligen teil.

Isabella Vohwinkel (rechts im Bild) erturnte sich in ihrem allerersten Wettkampf einen guten 10. Platz im Jahrgang 2011, Paula Fazio (links im Bild) erreichte nach gerade überstandener Corona-Erkrankung den 15. Platz im Jahrgang 2010, und Ina Totzke errang im Jahrgang 2007 den Pokal für den ersten Platz!

 

Von links nach rechts: Paula, Ina, Isabella
Foto: privat